Hallo, da sind wir, schön, dass Ihr da seid

jungidee premiereBevor wir unseren Blog offiziell eröffnen, die rote Schnur durchschneiden, die Trompeten ihre Fanfare blasen lassen und letzten Endes unser gedankliches Feuerwerk entzünden, wollen wir Euch mal begrüßen.
Zu diesem Zweck haben wir mal ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass es unglaublich viele Arten gibt, jemanden zu grüßen. „Ich bin Du und Du bist Ich“ bedeutet der traditionelle Gruß der Maya „in lak´ech, a lak´en“. Obwohl uns das als Idee ganz gut gefällt, wollen wir nicht so weit gehen…

Mit as-salamu alaykum („Friede sei mit Dir“) und der Antwort –?wa-alaykum as-salam („Auch mit Dir sei Friede“) –?liegt man im arabischen Raum immer richtig. Auch wenn wir Verfechter des Weltfriedens sind, kommt uns dieser Gruß ein wenig zu übertrieben vor.
Schwer tun wir uns in unserem vom geschriebenen Wort lebenden Blog generell bei allem, was nicht mit Worten, sondern mit Gesten ausgedrückt wird. Also zum Beispiel Winken ist nicht so einfach. Oder „wai“, diese flach zum Gesicht erhobenen Hände, bekannt aus Asien.
„G’Day Mate“ ist der freundliche Gruß der Australier und das gefällt uns an und für sich schon ganz gut. Aber wer weiß – vielleicht ist Euch das zu leger?

Wie auch immer: wir einigen uns auf ein schlichtes „Hallo, da sind wir, schön, dass Ihr da seid“ und hoffen, Euch mit unseren künftigen Blog-Beiträgen nicht nur zu unterhalten, sondern auch zu informieren. Und Euch ein wenig von dem Spaß und der Leidenschaft zu vermitteln, die wir bei unserer Arbeit im jungidee-Büro haben. Bei uns lernen Ideen laufen …. im Blog könnt ihr ihnen dabei zuschauen!

Weiterführende Links:

Merken